Rezension – Never loved before


Rezensionen / Sonntag, Juli 29th, 2018

Zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar vom Bloggerportal. Vielen Dank nochmal dafür 🙂

Hallo,

heute habe ich die Rezension zu „Never loved before“ von Monica Murphy für Euch. Ich wünsche Euch dabei ganz viel Spaß!

Inhalt

Ich habe mein Leben für sie riskiert, darf mich aber nicht zu erkennen geben …

Vor langer Zeit, als ich fünfzehn und eine komplett andere Person war, habe ich einem Mädchen das Leben gerettet. Ich habe nur ein paar Stunden mit ihr verbracht, aber irgendwie entstand eine Verbindung – und seitdem war ich nicht mehr derselbe. Niemand versteht, was wir durchgemacht haben. Niemand weiß, was es bedeutet, wir zu sein. Wir haben überlebt, aber ich fühle mich nicht, als ob ich richtig leben würde – bis jetzt. Acht Jahre später habe ich sie gefunden. Ich will, dass sie zu mir gehört. Aber sie wird mich für immer hassen, wenn sie herausfindet, wer ich wirklich bin.
(Quelle)

Titel: Never loved before
Autor/in: Monica Murphy
Genre: Liebesroman
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 11.06.2018
Einband: Klappenbroschur
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€
Link: Zum Buch

Meine Meinung

Cover

Ich glaube ziemlich viele werden mir zustimmen, wenn ich sage, dass das Cover echt schön ist. Vom ersten Moment an war ich total verliebt 😀 Hier muss ich noch hinzufügen, dass ich normalerweise schwarze bzw. dunkle Cover gar nicht mag, aber dieses hier hat es mir echt angetan.

Handlung/Schreibstil

„Never loved before“ behandelt ein sehr heftiges Thema, welches ich Euch aber nicht verraten werde, da es einige als eine Art Spoiler ansehen könnten. Die Autorin selbst verrät jedoch schon in einer kleinen Anmerkung worum es geht, da manche Leser vielleicht nicht im Stande sind mit diesem Thema umzugehen. Das wollte ich nur ganz kurz loswerden 🙂
Ich denke, wenn Ihr schon etwas über das Buch gehört habt, dann war es höchstwahrscheinlich negativ. Einigen dieser Aussagen kann ich durchaus in gewisser Weise zustimmen, jedoch muss ich sagen, dass ich dieses Buch geliebt habe! Ich finde Monica Murphy hat dieses krasse Thema erstaunlich gut in einem Buch und einer solch einzigartigen Liebesgeschichte verpackt. Ich weiß, dass mir viele in dieser Hinsicht definitiv nicht zustimmen werden, aber das ist ja auch völlig normal, weil jeder Sachen unterschiedlich wahrnimmt.
Zwei Kommentare zu „Never loved before“, die ich immer wieder gelesen habe, gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Einmal, dass diese Liebesgeschichte „ungesund“ für beide Seiten sei und, dass vieles sich immer wiederholen würde. Beidem kann ich zustimmen, aber gleichzeitig auch so gar nicht. Ich stimme definitiv zu, dass Ethans´s Obsession vielleicht nicht ganz normal ist, aber ich verstehe ihn und es ist keineswegs, dass er irgendjemandem schadet… Die Beiden tun sich meiner Meinung nach ziemlich gut, denn sie sind glücklich, fühlen sich in der Nähe des anderen wohl und ergänzen einander. Ich kann nachvollziehen, wieso jemand eine solche Aussage fällt, jedoch habe ich das anders wahrgenommen.
Bei dem zweiten Kommentar verhält es sich ähnlich. Ja, ich habe auch bemerkt, dass sich manches wiederholt, aber das hat bei diesem Buch einfach sehr gut gepasst, weil sie immer noch von ihrer Vergangenheit verfolgt wird und immer wieder mit den gleichen Ängsten konfrontiert wird. So ist es nur logisch, dass sich das ein oder andere in gewisser Weise wiederholt.

Figuren

Ich bin ein echter Fan von den Charakteren, die Monica Murphy mit „Never loved before“ erschaffen hat. Die beiden Protagonisten sind innerlich zerrissen und haben eine harte Vergangenheit. Es war unglaublich schön zu sehen, wie sich die Beiden immer näher kamen und einander mit der Zeit immer mehr vertrauten. Wie oben schon erwähnt, ist Ethan´s Obsession nicht unbedingt normal, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber ich sehe diese ganze Sache gar nicht so schlimm wie manch Anderer… Letztendlich will er sie nur beschützen und nicht im Traum würde er ihr oder sonst jemandem etwas zu Leide tun, weshalb ich es nicht ganz nachvollziehen kann, weshalb ihn viele als einen schrecklichen, perversen und kranken Stalker darstellen.

Fazit

An dieser Stelle möchte ich noch sagen, dass ich niemanden damit angreifen möchte, weil ich seine Meinung nicht teile. Ihr dürft Eure Meinung genauso frei äußern wie ich ohne von jemandem dafür verurteilt zu werden. Ich verurteile niemanden dafür, dass er oder sie nicht die gleiche Meinung teilt wie ich. Das wollte ich nur schnell noch einmal klar stellen 🙂

Zurück zu „Never loved before“. Dieses Buch war für mich eine wundervolle Liebesgeschichte, die definitiv noch nicht zu Ende erzählt ist, mit etwas mehr Tiefgang. Als ich das Rezensionsexemplar erhalten habe, war ich so gar nicht scharf drauf es zu lesen, weil ich nur Negatives darüber gehört hatte. Letztendlich bin ich aber sehr froh, dass ich es als Rezensionsexemplar lesen durfte! Ich hätte mir dieses Buch nach dieser schlechten Bewertung von Vielen niemals gekauft, weshalb ich auch alle verstehe, die es jetzt nicht mehr tun werden… Aber ich bitte Euch gebt dem Buch auf jeden Fall eine Chance, wenn es schon zu Hause in Eurem Bücherregal steht oder Ihr kurz davor seid es zu kaufen!
Sobald der zweite Band dieser Reihe erscheint, werde ich ihn definitiv lesen. Ich hoffe wirklich, dass er es tut 😀
Um diese Rezension dann nach über 700 Wörtern endlich abzuschließen gebe ich „Never loved before“ von Monica Murphy 5/5 Sternen, trotz der ein oder anderen Schwäche!

Eure Kim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.